QUINTETO CRIOLLO GONZALEZ CALO & DINO SALUZZI FAMILY GROUP

Mi 02.11.2016, 20h  •  Saarbrücker Schloss - Festsaal

Das Bandoneon steht im Mittelpunkt des Eröffnungskonzertes des Saarbrücker Jazz-Festivals 2016. Wir können zwei der allerbesten Bandoneon-Spieler aus Argentinien mit ihren Bands begrüßen. Mariano González Calo vertritt die Generation der experimentierfreudigen Erneuerer des Tango Nuevo, Dino Saluzzi ist weltweit als Bandoneon-Meister anerkannt. originals

Tango neu definiert: das vielseitige Quinteto Criollo zählt zu den in Buenos Aires hoch geschätzen Gruppen, die dem Tango Argentino neue Impulse geben. Bandleader Mariano González Calo wurde mit der Gruppe Astillero bekannt - einer exzellenten Band, die mit ihrem harten und wuchtigen Tango den Sound zur Wirtschaftskrise in Argentinien lieferte. DIese Band lädt dazu ein, die Tradition des Tango neu zu erleben: originalsfaszinierende Kompositionen mit einer stolzen Reverenz zur kreolischen Geschichte und Kultur Argentiniens.

Dino Saluzzi, 1935 geboren, ist der Meister des Bandoneons und einer der herausragenden Musiker Südamerikas. Saluzzi besitzt die Gabe, Brücken zu bauen. Er hat sie genutzt, um die traditionelle Musik Argentiniens mit modernen Jazzharmonien, kühner Improvisationskunst und komponierter Kammermusik zu verbinden. Seine Musik ist nicht kategorisierbar. Es sind in Töne gefasste Emotionen, Gedanken und Erinnerungen, sanfte Harmonien, melancholische, zärtliche und fröhliche Melodien.

Dino Saluzzi hat mit Jazz-Größen wie Wolfgang Dauner, George Gruntz, Encrico Rava, Al Di Meola, Charlie Haden oder Charlie Mariano gespielt. Seit 1982 hat er mit dem Produzenten Manfred Eicher auf dessen Label ecm mehr als zwanzig Alben veröffentlicht. In Saarbrücken wird er die Stücke seines Albums 'El Valle de la Infancia' spielen. Saluzzi kehrt hier musikalisch zu seinen frühesten Wurzeln zurück. Die reiche musikalische Tradition in den ländlichen Gegenden Nordargentiniens und seiner bolivianischen Nachbarregionen, aber auch der lebendige Puls populärer Musikstile aus Buenos Aires werden in den Kompositionen in zeitgemäße Formen überführt und speisen Improvisationen von großer atmosphärischer Dichte, emotionaler Tiefe und musikalischer Freiheit.

"Dino Saluzzis ungewöhnliche Mischung aus sinnlichen Klängen und nostalgischen, traumverlorenen Melodien ist überaus betörend." The Guardian 2014

Quinteto Criollo: Mariano González Calo - bandoneon  •  Emilio Cossani - gitarre  •  Jonatan Alvarez - gitarre • Pepe Gutiérrez - guitarron  •  Federico Maiocchi - kontrabass

Dino Saluzzi Family Group: Dino Saluzzi - bandoneon  •  José Maria Saluzzi - gitarre  •  Felix Saluzzi - saxophon & klarinette  •  Matias Saluzzi - bass  •  U.T. Ghandi - schlagzeug

ausverkauft

originals

 

video: quinteto criollo gonzález calo
destino de tango

 

video: quinteto criollo gonzález calo
'próxima estación' en la sin gomina milonga

 

originals

 

video: dino saluzzi
dino saluzzi publica 'el valle de la infancia'

 

video: dino saluzzi family group
el valle de la infancia: 'churqui'

 

video: dino saluzzi quinteto
live 2016 im cafe vinilo in buenos aires

 

rezension im online-magazin quetzal
'el valle de la infancia'
 
 

Jazz-Syndikat Saarbrücken e.V.  •  Reuterstraße 1  •  66117 Saarbrücken
Tel & Fax: 0681 - 959 16 83  •  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!